FIVE

Evangelische Hochschule Freiburg



Dekoration: Ein Goldfisch springt von einem Wasserglas ins andere

Das AGP bietet sozialwissenschaftliche empirische Forschung und darauf aufbauend Beratung und Weiterbildung. mehr

Als hochschulnahes Institut sind wir in der Lage gewonnene Erkenntnisse in die Lehre zurückzuspiegeln.

Das AGP fühlt sich innovativen Ansätzen verpflichtet. Das gilt sowohl für unsere regionalen Praxisprojekte als auch für unser bundesweites Engagement in der Alten-, Pflege und Behindertenpolitik. Wir setzen Trends und treiben Entwicklungen voran, um den gesellschaftlichen und demografischen Wandel werteorientiert mit zu gestalten. Themenübergreifend gilt unser Interesse den Antworten auf vor allem zwei Fragen:

Wie kann Solidariät zwischen den Generationen im Wechselspiel von Staat, Markt, Familie und dem Dienstleistungs- bzw. Nonprofit-Sektor gelingen? Und: Wie lassen sich vor ebenfalls diesem Hintergrund teilhabegefährdete Personengruppen verlässlich unterstützen?

AGP | Institut

Das Institut für angewandte Sozialforschung AGP gehört dem Forschungsverbund an der Evangelischen Hochschule Freiburg FIVE e.V. an, der 1989 als Kontaktstelle für praxisorientierte Forschung e.V. gegründet wurde. Das heutige Institut war zunächst nur ein Arbeitschwerpunkt Gerontologie und Pflege (AGP) der Sozialen Gerontologie. Anfangs standen kommunale Beratungsprozesse bei der Altenplanung im Vordergrund. Inzwischen ist aus dem Arbeitschwerpunkt ein eigenes Institut für Sozialforschung geworden, dessen Themenspektrum weit mehr umfasst:

  • Case Management
  • Inklusion und Partizipation von Menschen mit Behinderung
  • Kommunale Altenplanung
  • Palliative Care
  • Weiterentwicklung von Leistungsformen (Budgets) für Menschen mit Pflege- oder Hilfebedarf
  • Wohn- und Betreuungsformen für Menschen mit Demenz
  • Zwang und Gewalt in der Pflegepraxis

Das AGP ist mit diesen Themen, seinen bundesweit verankerten Projekten und durch seinen Leiter Prof. Dr. Thomas Klie mit verschiedenen nationalen und internationalen Instituten vernetzt, so dass sich die Felder Forschung, Beratung, Qualifikation und Lehre optimal miteinander verbinden lassen.