+++ Wir ziehen um | Ab dem 25. Januar 2023 finden Sie AGP Sozialforschung wieder an der Evangelischen Hochschule in Freiburg (Bugginger Str. 38 – 79114 Freiburg). +++

FIVE

Evangelische Hochschule Freiburg



Dekoration: Ein Goldfisch springt von einem Wasserglas ins andere

Das AGP bietet sozialwissenschaftliche empirische Forschung und darauf aufbauend Beratung und Weiterbildung. mehr

Als hochschulnahes Institut sind wir in der Lage gewonnene Erkenntnisse in die Lehre zurückzuspiegeln.

Das AGP fühlt sich innovativen Ansätzen verpflichtet. Das gilt sowohl für unsere regionalen Praxisprojekte als auch für unser bundesweites Engagement in der Alten-, Pflege und Behindertenpolitik. Wir setzen Trends und treiben Entwicklungen voran, um den gesellschaftlichen und demografischen Wandel werteorientiert mit zu gestalten. Themenübergreifend gilt unser Interesse den Antworten auf vor allem zwei Fragen:

Wie kann Solidariät zwischen den Generationen im Wechselspiel von Staat, Markt, Familie und dem Dienstleistungs- bzw. Nonprofit-Sektor gelingen? Und: Wie lassen sich vor ebenfalls diesem Hintergrund teilhabegefährdete Personengruppen verlässlich unterstützen?

Weiterbildung

Zur Weiterbildung und Qualifizierung konzipiert AGP Sozialforschung bedarfsorientiert Seminare und Tagungen sowie themenbezogene Workshops für unterschiedliche Zielgruppen. Für Weiterbildungsangebote und individuelle Inhouse-Schulungs-Konzepte stehen die vielfältigen Erfahrungen aus Forschungsprojekten und Beratungsarbeiten zur Verfügung, die didaktisch aufbereitet in die praxisorientierten Qualifikationskonzepte einfließen.


Berufsbegleitende Weiterbildung Case Management (DGCC)

Als DGCC-zertifiziertes Ausbildungsinstitut führt AGP Sozialforschung berufsbegleitende Weiterbildungskurse in Case Management durch.

Case Management

Case Management gehört zu den wichtigsten methodischen Neuorientierungen in der Sozialen Arbeit, in der Grundsicherung, im Gesundheitswesen sowie in der Beschäftigungsförderung. Fallmanagement bzw. Case Management soll Fachkräfte dazu befähigen, in einer hochdifferenzierten Hilfelandschaft, Menschen mit komplexen Problemlagen dabei zu unterstützen, die passenden Angebote zu finden und in Anspruch zu nehmen. Aufgabe ist es, ein zielgerichtetes System von individueller und institutioneller Zusammenarbeit zu organisieren, zu kontrollieren und auszuwerten, das am konkreten Unterstützungsbedarf der einzelnen Person ausgerichtet ist, und an deren Herstellung die betroffenen Personen konkret beteiligt werden. Damit sind auch die Veränderung und die Verbesserung der Angebotsstruktur untrennbar mit diesem Vorgehen verbunden. Organisationen, die Case Management verwenden, haben nicht nur den Vorteil einer effizienten Ressourcensteuerung, sondern auch die Möglichkeit ihre sozialen Dienstleistungen systematisch weiterzuentwickeln.

Die Weiterbildungsstandards der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) gewährleisten eine Ausbildung, die berufsübergreifend in verschiedenen Handlungsfeldern einsetzbar ist. Die Zertifizierung als offizielles Ausbildungsinstitut garantiert den Teilnehmenden ein geprüftes Curriculum und eine regelmäßig nachgewiesene Qualität.

Aufbau der Weiterbildung

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend angelegt und umfasst 8 Module im Umfang von 2‐3 Tagen. In den Modulen sind 150 Unterrichtseinheiten (UE) enthalten, in denen die Grundlagen und die handlungsspezifischen Inhalte und Rahmenbedingungen des Case Management vermittelt werden. Darüber hinaus sind in den Modulen 24 UE Supervision integriert. Begleitende Lernformen sind 18 UE kollegiale Beratung und 24 UE selbstorganisierte Arbeitsgruppen. Der abschließende Präsentationstag zählt mit 8 UE zu den selbstorganisierten Arbeitsgruppen. Die Teilnehmenden erstellen eine Abschlussarbeit, in der sie die in der Weiterbildung erworbenen Kompetenzen vertiefen. Dabei geht es um die Umsetzung des Case Management im eigenen Arbeitsbereich.

Kontakt

Ausbildungsleitung | Prof. Dr. jur. Thomas Klie | thomas.klie@agp-freiburg.de
Institutsleiter AGP Sozialforschung, zertifizierter Case Management‐Ausbilder (DGCC), Mitherausgeber der Fachzeitschrift Case Management

Kursleitung | Prof. Dr. Michael Monzer | michael@monzer.de
Diplom-Psychologe, zertifizierter Case Management-Ausbilder (DGCC) seit 2003, Autor, Mitherausgeber der Fachzeitschrift Case Management