FIVE

Evangelische Hochschule Freiburg



Dekoration: Ein Goldfisch springt von einem Wasserglas ins andere

Das AGP bietet sozialwissenschaftliche empirische Forschung und darauf aufbauend Beratung und Weiterbildung. mehr

Als hochschulnahes Institut sind wir in der Lage gewonnene Erkenntnisse in die Lehre zurückzuspiegeln.

Das AGP fühlt sich innovativen Ansätzen verpflichtet. Das gilt sowohl für unsere regionalen Praxisprojekte als auch für unser bundesweites Engagement in der Alten-, Pflege und Behindertenpolitik. Wir setzen Trends und treiben Entwicklungen voran, um den gesellschaftlichen und demografischen Wandel werteorientiert mit zu gestalten. Themenübergreifend gilt unser Interesse den Antworten auf vor allem zwei Fragen:

Wie kann Solidariät zwischen den Generationen im Wechselspiel von Staat, Markt, Familie und dem Dienstleistungs- bzw. Nonprofit-Sektor gelingen? Und: Wie lassen sich vor ebenfalls diesem Hintergrund teilhabegefährdete Personengruppen verlässlich unterstützen?

1 von 48 Projekten. Themenfeld: Planungsprozess kommunal + regional


Begleitung Königin Olga Residenz - Konzept WohnenPLUS

https://www.technik-zum-menschen-bringen.de/projekte/ppz-freiburg

Auftraggeber / Zuschussgeber

Evangelische Heimstiftung GmbH,
Herr Martin Schäfer,
Hackstraße 12,
70190 Stuttgart

Zeitraum 09.2018 - 03.2020
Projektziel

Die Evangelische Heimstiftung (EHS) baut derzeit das Olgaheim in Stuttgart-West als Königin-Olga-Residenz nach dem WohnenPLUS-Konzept neu. WohnenPLUS ist ein von der EHS eigens entwickeltes Wohn-, Betreuungs- und Pflegekonzept, das sich an Menschen mit Pflegebedarf richtet und ihnen eine ambulante Alternative zum klassischen stationären Pflegeheim anbietet. Die Königin-Olga-Residenz soll zu einem integralen Bestandteil des Stadtteils werden. Darüber hinaus sollen die dort lebenden Bewohner*innen durch die angestrebte hohe Integration in den Stadtteil in ihrer Teilhabe unterstützt werden. Die Moderation und Umsetzung des flankierend zum Bauprozess stattfindenden Bürgerbeteiligungsprozess liegt bei AGP Sozialforschung.

  » mehr Informationen zum Projekt